dha

Hund in Ordu aus Baumstumpf gerettet

17.5.2020 23:30 Uhr

In Ordu wurde ein Hund, der im Baumstumpf einer Buche stecken blieb, von Rettungskräften befreit.

Arbeiter, die in Ordu in einem Waldgebiet ihrer Tätigkeit nachgingen, hörten laute Bell-Geräusche aus dem Baumstumpf einer Buche. Zunächst versuchten die Arbeiter den Hund aus eigener Kraft mit eigenen Mittel zu befreien. Doch nach mehreren Fehlversuchen baten sie Experten um Hilfe.

"Huch, wer guckt da denn raus?" (Bild: dha)

Um das Tier aus dem Baumstumpf zu befreien, sägten die Arbeiter der Kommunal- und Waldverwaltung die Buche vorsichtig mit einer Kettensäge ab.

"Endlich frei!" (Bild: dha)

Nach seiner Befreiung wurde das Tierchen zur gesundheitlichen Kontrolle in eine Tierarztpraxis gebracht. Wie und warum der Hund in den Baumstumpf gelang, und ob es sich bei dem Tier um ein Streuner handelte, blieb offen.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.