Zweierlei Hummus

14.5.2019 20:12 Uhr

Hummus ist ein Klassiker der orientalischen Küche. Ob aus der Türkei, dem Iran oder Libanon, jede Kultur hat ihre eigene Version. Heute verleihen wir dem Hummus einen Twist, indem wir für eine Hälfte schwarzen Tahini nutzen - eine Paste aus schwarzen Sesamsamen. Die schmecken leicht rauchig, etwas süßlich und verleihen dem Hummus nicht nur ein außergewöhnliches Aussehen, sondern auch einen einzigartigen Geschmack. Mit wenigen Handgriffen können Sie so ein echtes optisches Highlight auf den Tisch zaubern. Das schwarze Tahini gibt es in gut sortierten türkischen Supermärkten oder aber im Internet.

Zutaten:

800 g vorgegarte Kichererbsen

200 g Tahini

Saft einer Zitrone

50 ml Wasser

4 EL Olivenöl

4 Zehen Knoblauch

3 TL Salz

2 EL schwarzes Tahini

Olivenöl zum Garnieren

Zubereitung:

Als erstes müssen Sie die vorgegarten Kichererbsen gut abtropfen lassen und gründlich waschen, bis das Wasser klar bleibt. Anschließend werden alle Zutaten bis auf das schwarze Tahini in die Küchenmaschine gegeben und fein püriert, bis eine cremige Masse ohne Stückchen entsteht.

Nun trennen Sie die Hummus-Masse in zwei Hälften - die helle, klassische Version ist damit bereits fertig! Für das schwarze Hummus mischen Sie nun 2 EL von dem schwarzen Tahini in die Masse und rühren kräftig um, bis eine gleichmäßige schwarze Masse entsteht. Und damit ist auch ihr schwarzes Hummus fertig! Anrichten, mit Olivenöl, Sumak und einem Minzblatt verzieren und genießen.

Afiyet olsun!

(Hürriyet.de Kochteam)