Huawei-Chef weist Spionage-Vorwürfe zurück

19.12.2019 15:00 Uhr

Der Chef von Huawei, Liang Hua, hat den Vorwurf der Spionage für Peking zurückgewiesen und kündigte an, dass der chinesische Telekom-Konzern ein erstes Werk in Europa zur Produktion von Bauteilen für das geplante 5G-Netz eröffnen will. Zugleich schließt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen prinzipiellen Ausschluss von Huawei vom Ausbau des deutschen 5G-Netzes erst mal ab.

(SE/AFP)