imago/Nordphoto

HSV siegt gegen SC Paderborn

2.4.2019 20:35 Uhr

Hat Kyriakos Papadopoulos dem Hamburger SV im Viertelfinale des DFB-Pokals Glück gebracht? Bei seinem ersten Spiel seit elf Monaten gewann der HSV mit 2:0 (0:0) und ist damit fürs Halbfinale qualifiziert.

Damit hat der Hamburger SV hat erstmals seit zehn Jahren wieder das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Pierre-Michel Lasogga erzielte im Duell zweier Fußball-Zweitligisten beim SC Paderborn am Dienstag beide Treffer zum 2:0 (0:0). Die Ostwestfalen verpassten es damit erstmals in ihrer Vereinsgeschichte in die Runde der besten Vier einzuziehen. 2009 scheiterte der HSV im Semifinale am späteren Cup-Gewinner Werder Bremen.

Auch in diesem Jahr ist ein Halbfinale gegen den Nord-Rivalen möglich. Werder spielt am Mittwoch sein Viertelfinale bei Schalke 04. In den weiteren Viertelfinal-Begegnungen stehen sich am Dienstag noch der FC Augsburg und RB Leipzig gegenüber. Am Mittwoch erwartet dann der FC Bayern München mit dem 1. FC Heidenheim einen weiteren Zweitligisten. Die Halbfinal-Spiele werden am 23./24. April ausgetragen, das Finale steigt am 25. Mai in Berlin.

(be/afp/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.