dpa

Houtman Abrolhos Islands in Westaustralien zum Nationalpark ernannt

7.11.2019 14:52 Uhr

Die Houtman Abrolhol Islands liegen rund 60 Kilometer vor der Westküste Australiens und sind unter anderem Heimat für die vom Aussterben bedrohten Australischen Seelöwen. Jetzt wurden die als "Galapagosinseln Australiens" geltenden Inseln zum Nationalpark ernannt.

Die 122 Korallenbänke und -inseln sollen bei gleichzeitigem Umweltschutz ein Reiseziel für Ökotourismus werden, teilte Tourism Western Australia mit.

Der holländische Seefahrer Frederik de Houtman hatte die Inselgruppe, die jetzt Nationalpark-Status erhielt, vor 400 Jahren entdeckt. Sie erstreckt sich über mehr als 100 Kilometer im Indischen Ozean und wurden von der internationalen Naturschutz-Organisation Mission Blue zum Hope Spot ernannt, einem Ort von globaler Bedeutung für die Gesundheit des Ozeans.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.