imago images / ZUMA Press

Hongkonger mit hoher Beteiligung bei Lokalwahlen

24.11.2019 8:48 Uhr

Seit fünf Monaten protestieren die Menschen in Hongkong. Jetzt sollen sie neue Bezirksräte wählen - und strömen zu Tausenden in die Wahlbüros. Bis 11.30 Uhr (Ortszeit) gaben nach offiziellen Angaben bereits rund eine Million Wahlberechtigte ihre Stimme ab - fast dreimal so viele wie bei den vorherigen Bezirksratswahlen 2015 zum gleichen Zeitpunkt. Auch zur Mittagszeit gab es vor Wahllokalen in der chinesischen Sonderverwaltungsregion noch lange Schlangen.

Angesichts der seit mehr als fünf Monaten andauernden Proteste von Regierungsgegnern werden die Wahlen als wichtiger Indikator für die Stimmung in der Bevölkerung gesehen. Deutliche Zugewinne für das Lager der demokratischen Kandidaten könnten signalisieren, dass die Hongkonger trotz der zunehmenden Gewalt weiterhin hinter der Protestbewegung stehen. Bislang beherrscht das treu und ergeben zur Führung in Peking stehende Regierungslager rund drei Viertel der Bezirksratsposten.

Bei den Wahlen am Sonntag können mehr als 4,1 Millionen wahlberechtigte Hongkonger über 452 Bezirksratsposten in 18 Bezirken entscheiden. Mehr als 1000 Kandidaten sind angetreten. Die Auszählung der Stimmen beginnt direkt nach der Schließung der Wahllokale um 22.30 Uhr (15.30 Uhr MEZ). Erste Ergebnisse werden in der Nacht zum Montag (Ortszeit) erwartet.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.