dpa

Holland legt gegen Weißrussland vor

13.10.2019 23:55 Uhr

In der Gruppe C der EM-Qualifikation haben die Niederlande mit 2:1 gegen Weißrussland gewonnen. Georginio Wijnaldum, Start vom FC Liverpool, netzte zweifach gegen die Weißrussen ein und brachte seinem Team den Sieg. Damit haben die Holländer der Elftal den Druck auf Deutschland erhöht, gegen Estland erfolgreich sein zu müssen.

In Minsk setzten sich die Holländer mit 2:1 (2:0) gegen Weißrussland durch und bleiben mit dem fünften Sieg im sechsten Spiel an der Tabellenspitze in der Gruppe C. Deutschland (12 Punkte) trifft am Abend in Tallinn auf Estland. Dank des gewonnenen Direktvergleichs mit den Deutschen können die Niederländer den Gruppensieg aus eigener Kraft schaffen.

Niederlande auch ohne Depay erfolgreich

Ohne den verletzten Stürmerstar Memphis Depay von Olympique Lyon brauchten die Niederländer einige Zeit, um das Abwehr-Bollwerk der Weißrussen zu knacken. Die Führung nach 32 Minuten erzielte der Champions-League-Gewinner Wijnaldum per Kopf und legte neun Minuten später den zweiten Treffer nach. Nach Pass von Steven Bergwijn versenkte Wijnaldum den Ball aus 20 Metern im rechten oberen Winkel des weißrussischen Tores.

Die Gastgeber gaben aber nicht auf und erzielten durch einen Kopfball von Stanislav Dragun nach 53 Minuten den Anschlusstreffer. Es war das erste Heimspieltor der Weißrussen seit vier Begegnungen. Auf der Position von Depay setzte Bondscoach Ronald Koeman Supertalent Donyell Malen von PSV Einhoven ein. Depay hatte noch am Donnerstag in Rotterdam zwei Treffer beim spät gesicherten 3:1-Sieg gegen Nordirland erzielt, das im November auch noch deutscher Qualifikationsgegner ist.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.