dpa

Herrmann gewinnt Biathlon-Einzel von Pokljuka

24.1.2020 20:29 Uhr

Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann hat den deutschen Biathletinnen den ersten Weltcupsieg des Winters beschert. Die 31-Jährige aus Oberwiesenthal gewann am Freitag im slowenischen Pokljuka mit einer fehlerfreien Schießleistung überraschend erstmals einen Einzel-Klassiker über 15 km und holte damit ihren fünften Erfolg im Weltcup. Herrmann siegte mit 59,2 Sekunden Vorsprung vor der Schwedin Hanna Öberg (1 Schießfehler) und der Französin Anais Bescond (0/+1:15,7 Minuten zurück).

"Es war ein perfekter Tag für mich", sagte Herrmann mit einem Lächeln: "Ich bin so glücklich, dass ich meinen Fokus beim Schießen viermal halten konnte." Herrmann, die damit eine mehr als gelungene Generalprobe für die WM in Antholz (13. bis 23. Februar) feierte, blieb erstmals im Weltcup bei vier Schießeinlagen makellos. Ihr bislang bestes Einzel-Ergebnis waren zwei 18. Ränge gewesen. Franziska Preuß (Schliersee) rundete mit einer ebenfalls fehlerfreien Schießleistung und einem Rückstand von 2:02,8 Minuten als Fünfte einen hervorragenden Tag für die Skijägerinnen des Deutschen Skiverbandes (DSV) ab.

Vanessa Hinz (Schliersee) leistete sich zwei Schießfehler (+3:25,1) und landete auf Platz 15, Karolin Horchler (1/3:48,2) wurde 20., Janina Hettich (3/4:48,8) klassierte sich auf Rang 26. Am Samstag stehen die Single-Mixed-Staffel sowie Mixed-Staffel (ab 13.15 Uhr/ARD und Eurosport) auf dem Programm. Die letzten Rennen vor der WM werden am Sonntag (ab 12.15 Uhr) die Massenstarts sein, für Erik Lesser (Frankenhain) geht es noch um die WM-Norm.

(ce/dpa/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.