dpa

Herbstmeisterschaft bleibt Thema

17.12.2019 19:43 Uhr

Zwei Punkte liegt Borussia Mönchengldbach in der Tabelle der Bundesliga hinter RB Leipzig an zweiter Stelle. Und die Sachsen müssen am heutigen Abend zu Borussia Dortmund reisen - Erster gegen Dritter.Der BVB kann zwar Leipzig nicht vom Tabellenthron stürzen, aber die Dortmunder können Schützenhilfe für die andere Borussia aus Nordrhein-Westfalen leisten, die ihrerseits morgen daheim gegen den SC Paderborn antreten müssen. Somit ist es logisch, dass die Fohlen das Thema Herbstmeisterschaft noch nicht abgehakt haben.

Borussia Mönchengladbachs Coach Marco Rose hat die Herbstmeisterschaft in der Fußball-Bundesliga nach dem Sturz von der Tabellenspitze noch im Blick. "Das ist ein Thema für uns, weil wir darauf angesprochen werden. Wir selbst reden nicht so sehr drüber. Aber wenn wir das noch schaffen können, nehmen wir das mit", sagte Rose am Dienstag.

Chance zur doppelten Wiedergutmachung gegen Paderborn

Nach der Last-Minute-Niederlage beim 1:2 am Sonntag beim VfL Wolfsburg hatte sein Team die Tabellenführung nach mehr als zwei Monaten an RB Leipzig abgeben müssen. In den letzten beiden Spielen in diesem Jahr gegen den SC Paderborn (20.30 Uhr/Sky) und am Samstag bei Hertha BSC (18.30 Uhr/Sky) forderte Rose eine Reaktion. "Wir müssen wieder positive Energie herstellen. Dafür brauchen wir wieder die letzte Konsequenz", sagte Rose. Die Borussia hatte sowohl in Wolfsburg als auch beim 1:2 in der Europa League gegen Basaksehir Istanbul am vergangenen Donnerstag den entscheidenden Gegentreffer erst in der Nachspielzeit kassiert.

Gegen Aufsteiger Paderborn müssen die Gladbacher wahrscheinlich zum ersten Mal in dieser Saison auf Neuzugang Stefan Lainer verzichten. Der Rechtsverteidiger hatte in Wolfsburg einen Schlag aufs Knie bekommen. Einen Einsatz des Österreichers bezeichnete Rose als "sehr fraglich". Trotzdem scheint ein Sieg am Mittwoch Pflicht. "Es geht darum, wieder ein Ergebnis zu bekommen. Wir wollen unsere Situation verbessern", sagte Rose. "Wenn wir Gas geben, werden wir auch erfolgreich sein."

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.