imago/Gottfried Czepluch

Heilbronn: Acht Verletzte durch Kohlenstoffmonoxid

27.2.2019 10:29 Uhr

In der Nähe vom baden-württembergischen Heilbronn ist gestern in einem Wohnhaus Kohlenstoffmonoxid ausgetreten. Dabei wurden acht Menschen verletzt, darunter auch ein Säugling. Eine 16-Jährige musste sogar in eine Spezialklinik eingeliefert werden.

Im Haus einer Familie war zuvor vermutlich am Brenner der Heizung gearbeitet worden, wie die Polizei am späten Dienstagabend mitteilte. Erst als eine 16-Jährige bewusstlos wurde, fiel der unbemerkte Gasaustritt auf. Das Mädchen musste in eine Spezialklinik eingeliefert werden.

Sechs weitere Familienmitglieder wurden leicht verletzt, darunter ein zehn Monate alter Säugling. Ein Sanitäter wurde ebenfalls leicht verletzt. Die Feuerwehr erklärte das Haus für vorerst nicht mehr bewohnbar. Am Mittwoch sollen Gasmessungen weitere Erkenntnisse bringen.

(sis/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.