epa/Hedayatullah Amid

Heiko Maas fordert stärkere Waffenkontrolle

15.3.2019 13:20 Uhr

Für eine stärkere Kontrolle neuer Waffentechnologien wirbt Außenminister Heiko Maas. Zum Auftakt einer Fachkonferenz warnte er am Freitag in Berlin vor unkontrollierbaren Gefahren, die von autonomen Waffensystemen, Raketen mit vielfacher Schallgeschwindigkeit, von Cyberangriffen und Biowaffen ausgehen können.

"Nichtstun ist keine Alternative", sagte Maas. So könne kein Staat wollen, dass der hochgradig vernetzte Welthandel zum Opfer von Cyberangriffen werde.

Angst vor Killer-Robotern

Auch seien Killer-Roboter, die jenseits menschlicher Kontrolle über Leben und Tod entscheiden, eine erschreckend reale Perspektive. Der SPD-Politiker hat Diplomaten, Militärs und Wissenschaftler zu der Konferenz geladen, um einen neuen Austausch über Abrüstung anzustoßen.

(an/dpa)