imago/Peter Endig

Heiße Phase: die drei Vorsitz-Kandidaten der CDU im Steckbrief

5.12.2018 11:08 Uhr

Am Freitag ist es soweit: die CDU wählt ihren neuen Vorsitzenden und den oder die Nachfolger(in) von Angela Merkel für den Parteivorsitz. Ihre Programme und Versprechen sind wohlbekannt, aber wer sind die drei Kandidaten eigentlich?

Friedrich Merz -

Friedrich Merz wird neben Annegret Kramp-Karrenbauer die größte Chance auf die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze eingeräumt. Stationen seines Lebens:

  • geboren am 11. November 1955 in Brilon im östlichen Sauerland (Nordrhein-Westfalen)
  • seit 1972 in der CDU
  • Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Bonn (1976-1981)
  • seit 1986 Rechtsanwalt
  • 1989 bis 1994 Mitglied im Europäischen Parlament
  • 1994 bis 2009 Mitglied im Bundestag; 2000 bis 2002 Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
  • seit 2005 bei der internationalen Anwaltskanzlei Mayer Brown
  • Mitglied in mehreren Aufsichts- oder Verwaltungsräten
  • seit 2009 Vorsitzender des Vereins Atlantik-Brücke
  • katholisch, verheiratet, drei Kinder

Im Rennen um die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze gilt Annegret Kramp-Karrenbauer als Favoritin der Kanzlerin. Stationen ihres Lebens:

  • geboren am 9. August 1962 in Völklingen (Saarland)
  • seit 1981 in der CDU
  • Jura- und Politikstudium in Trier und Saarbrücken (1982-1990)
  • ab 1999 im saarländischen Landtag
  • ab 2000: Innenministerin im Saarland; erste Chefin dieses Ressorts in Deutschland
  • ab 2007: wechselnd weitere Ministerämter im Saarland: Bildung/Familie/Kultur, später Arbeit, dann Justiz, schließlich Wissenschaft/Forschung
  • seit 2010: Mitglied im Präsidium der CDU
  • 2011 bis 2018: Ministerpräsidentin des Saarlands
  • seit 2018: CDU-Generalsekretärin
  • katholisch, verheiratet, drei Kinder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist der Jüngste in Angela Merkels Kabinett und machte mit provokanten Äußerungen zum Thema Zuwanderung von sich reden. Stationen seines Lebens:

  • geboren am 16. Mai 1980 im münsterländischen Ahaus (Nordrhein-Westfalen)
  • seit 1997 in der CDU, Eintritt in die Junge Union bereits 1995
  • nach dem Abitur 1999 Ausbildung zum Bankkaufmann; Studium der Politikwissenschaft an der Fernuniversität Hagen, Abschluss 2017
  • 1998 bis 2005 Vorsitzender des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend
  • seit 2002 Mitglied des Bundestages
  • seit 2012 Mitglied des CDU-Bundesvorstandes, seit 2014 auch Mitglied des CDU-Präsidiums
  • 2015 bis 2018 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesfinanzminister
  • seit März 2018 Bundesgesundheitsminister
  • katholisch, seit 2017 mit seinem langjährigen Partner verheiratet

Es wird vermutet, dass das Rennen zwischen Annegret Kramp-Karrenbauer und Friedrich Merz stattfinden wird. Spahn liegt in den Umfragewerten abgeschlagen auf dem letzten Platz.

(be/dpa)