imago images / CHROMORANGE

Hausverkäufe in der Türkei im Mai um 44,6 Prozent rückläufig

15.6.2020 15:54 Uhr

In der Türkei gingen die Hausverkäufe im Mai 2020 gegenüber dem Vorjahresmonat um 44,6 Prozent zurück und betrugen nach Angaben der vom türkischen Statistikamt TurkStat am Montag veröffentlichten Daten zur Hausverkaufsstatistik 50.936 abgesetzte Objekte.

Die Verkäufe von Häusern mit Hypothekenbelastung in der Türkei stiegen um 23,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 18.483. Hausverkäufe mit Hypothek hatten einen Anteil von 36,3 Prozent an allen Hausverkäufen in der Türkei. Die sonstigen Hausverkäufe in der Türkei beliefen sich auf 32.453, was einem Rückgang von 57,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Bei den Verkäufen war Istanbul mit 5070 Verkäufen topgesetzt und hatte einen Anteil von 15,6 Prozent.

Istanbul auf Platz eins bei Hausverkäufen

Die sonstigen Hausverkäufe hatten einen Anteil von 66,4 Prozent an allen Hausverkäufen in Istanbul. Ankara lag auf Rang zwei mit 2761 Verkäufen. Auf Ankara folgte Izmir mit 1842 Verkäufen. Die wenigsten anderen Hausverkäufe wurden in Ardahan mit zwei Hausverkäufen erzielt. Die Zahl der verkauften Neuimmobilien in der Türkei belief sich auf 16.860, was einem Rückgang von 54,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Die Verkäufe von Neuimmobilien zur Erstnutzung hatten einen Anteil von 33,1 Prozent an allen Hausverkäufen in der Türkei.

Der Verkauf von Gebrauchtimmobilien in der Türkei belief sich auf 34.076, was einem Rückgang von 37,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht. Bei den Gebrauchtobjektverkäufen war Istanbul mit 5.094 Verkäufen erneut auf dem ersten Platz und das mit einem Anteil von 14,9 Prozent.

Hausverkäufe in den ersten fünf Monaten um 2,2 Prozent rückläufig

In der Zeit von Januar bis Mai wurden 434.757 Häuser verkauft. Das war im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ein Rückgang von 2,2 Prozent. In der Zeit von Januar bis Mai betrug der Absatz von Hypothekenhäusern 164.870 und stieg um 118,2 Prozent. Bei anderen Verkäufen betrug er 269.887 und ging um 26,8 Prozent zurück. Die zum ersten Mal in diesem Zeitraum verkauften Häuser gingen um 23,9 Prozent oder um 139.140 Einheiten zurück. Der Absatz von Gebrauchtimmobilien betrug 295.617 und stieg um 13,0 Prozent.

Die Hausverkäufe an Ausländer gingen verglichen mit dem Vorjahresmonat um 8,1 Prozent auf 860 zurück. Istanbul lag auch hier mit 423 Verkäufen im Mai 2020 auf Platz eins. Auf Istanbul folgten Antalya mit 130 Hausverkäufen, Ankara mit 72 Hausverkäufen, Izmir mit 38 Hausverkäufen und Mersin mit 29 Hausverkäufen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.