Hürriyet

Haushaltsdefizit der Türkei von Januar bis November bei 15,63 Milliarden Euro

16.12.2020 11:31 Uhr

Die Türkei verzeichnete von Januar bis November ein Haushaltsdefizit von 132,5 Milliarden türkischen Lira (15,63 Milliarden Euro), teilte das Finanzministerium der Öffentlichkeit am 15. Dezember mit. Die Daten zeigen, dass das Defizit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 42,1 Prozent gestiegen ist.

Die Haushaltseinnahmen des Landes stiegen gegenüber dem Vorjahr um 16,1 Prozent und erreichten in den ersten elf Monaten des Jahres 2020 rund 932,11 Milliarden türkische Lira (110,3 Milliarden Euro). Die Haushaltsausgaben des Landes umfassten von Januar bis November auf 1,6 Billionen türkische Lira (189,7 Milliarden Euro), was einem jährlichen Anstieg von 18,8 Prozent entspricht.

Der Haushaltssaldo ohne Zinszahlungen wies ein Defizit von 3 Milliarden türkischen Lira (35,4 Millionen Euro) auf. Die Steuereinnahmen beliefen sich auf 754,6 Milliarden türkische Lira (89,4 Milliarden Euro), während die Zinszahlungen im gleichen Zeitraum 129 Milliarden türkische Lira (15,2 Milliarden Euro) betrugen.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.