dha

Hatay: Waldbrände unter Kontrolle – Zehn Verletzte

11.10.2020 12:01 Uhr

Bei den heftigen Waldbränden in der südtürkischen Provinz Hatay wurden zehn Personen leicht verletzt. Das Feuer konnte mittlerweile unter Kontrolle gebracht werden.

Die Brände, die sich durch Winde angefacht, innerhalb kürzester Zeit auf die Distrikte Arsuz und Iskenderun ausbreiteten, beschädigten rund 20 Häuser und fünf Fahrzeuge.

Vier Verdächtige festgenommen

Bereits am Samstag hatte der Bürgermeister von Belen, Ibrahim Gül, berichtet, dass man von Brandstiftung ausgehen würde. Wie der Forst- und Landwirtschaftsminister Bekir Pakdemirli nun bestätigte, seien vier Verdächtige unter dem Verdacht der Brandstiftung festgenommen worden.

Feuer unter Kontrolle

Um die Brände, angefacht durch heftige Winde, unter Kontrolle zu bekommen, waren mehr als 300 Feuerwehrmänner, 50 Feuerwehrwagen, zwei Löschflugzeuge, zwei Löschhelikopter, Bulldozer und zahlreiche Einsatzfahrzeuge im Einsatz.

Am Samstag erreichten die Flammen Wohngebiete und hunderte Menschen mussten evakuiert werden. Anwohner berichteten, dass die Winde die Flammen nicht nur angefacht, sondern auch Elektromasten verbrannt hätten und diese dann umstürzten – was die Flammen noch mehr befeuerte.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.