imago images/ITAR TASS

Hat Putin einen Doppelgänger?

28.2.2020 10:08 Uhr

Aus Sicherheitsgründen wurde Russlands Präsident Wladimir Putin nahe gelegt, bei offiziellen Terminen einen Doppelgänger zu engagieren. "Die Idee kam auf, aber ich habe auf Doppelgänger verzichtet", sagte der russische Präsident der Staatsagentur Tass.

"Das waren die schwersten Zeiten im Kampf gegen den Terrorismus", meinte er mit Blick auf die ersten Jahre nach seinem Amtsantritt 2000. Es sei konkret um Auftritte des Staatschefs an unsicheren Orten gegangen, sagte Putin in einem am Donnerstag veröffentlichten Teil einer 20-teiligen Interviewserie der Staatsagentur.

Große Diskussion in den sozialen Netzwerken

Die Frage, ob Putin ein Double benutzt, wird etwa im Internet in sozialen Netzwerken heiß diskutiert. Sie gehört auch zu den großen Mythen der Politik. Putin betonte, dass er nie einen Doppelgänger benutzt habe.

Der russische Staatsschutz hatte in der Vergangenheit erklärt, dass der Einsatz von Doppelgängern bedeuten würde, dass die Sicherheit des Präsidenten nicht gewährleistet werden könne. Das sei aber mitnichten der Fall. 2001 hatte eine Frau Putin in einer Fernsehsendung direkt gefragt, ob er wegen der Vielzahl an Terminen eine solche Hilfe nutze. Damals antwortete Putin lediglich mit einem Nein.

Für Touristen in Moskau gibt es allerdings am Roten Platz einige Doppelgänger als Foto-Attraktion, darunter neben einem Putin-Double unter anderem auch einen Darsteller des Sowjetdiktators Josef Stalin.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.