dpa

Hasenhüttl kann auch EPL - Southampton schlägt Arsenal

16.12.2018 16:51 Uhr

Im Kopf beim FC Arsenal waren die drei Auswärtspunkte gegen Abstiegskandidaten FC Southampton in der englischen Premier League sicherlich gesetzt. Doch Ralph Hasenhüttl, Ex-Coach von RB Leipzig, machte den Londonern einen dicken Strich durch die Rechnung und siegte bei seinem Heimdebüt mit 3:2.

Der frühere RB-Leipzig-Coach Ralph Hasenhüttl hat bei seinem Heimdebüt als Trainer des einen Achtungserfolg gefeiert. Gegen den zuvor in 14 Premier-League-Spielen ungeschlagenen FC Arsenal siegten seine Saints mit 3:2 (2:1).

Danny Ings (20./44. Minute) mit einem Doppelpack und Charlie Austin (85.) trafen für die Saints, die eine starke Leistung zeigten. Der ehemalige Dortmunder Henrich Mchitarjan (28./53.) erzielte zweimal den zwischenzeitlichen Ausgleich für Arsenal. Ein weiteres Tor von Shane Long (75.) für Southampton zählte wegen einer Abseitsposition nicht.

Mesut Özil wieder im Kader und 20 Minuten auf dem Platz

Hasenhüttl hatte das Traineramt beim FC Southampton am 5. Dezember übernommen und einen Vertrag über zweieinhalb Jahre unterschrieben. Durch den Sieg gegen die Gunners verließ der Club vorerst die Abstiegszone und verbesserte sich vom 18. auf den 17. Tabellenplatz.

Bei Arsenal kehrte der deutsche Ex-Nationalspieler Mesut Özil zurück, der nach Angaben seines Clubs wegen Rückenbeschwerden einige Spiele verpasst hatte. Der Mittelfeldspieler, um den es in britischen Medien zuletzt Wechselgerüchte gab, wurde rund 20 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit eingewechselt.

Der FC Chelsea setzte sich mit 2:1 (2:0) bei Brighton & Hove Albion durch. Pedro (17.) und Eden Hazard (33.) trafen für die Blues, die auf Platz vier bleiben. Das Tor für Brighton schoss Solly March (66.).

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.