afp

Handy-Dieb in Essen verrät sich selbst

4.1.2019 9:53 Uhr

Zwei hochwertige iPhones hatten es einem 17-Jährigen in Essen, Nordrhein-Westfalen angetan. Sein Problem: Das nötige "Kleingeld" fehlte für die Apple-Produkte. Also stahl er sie und fuhr dann heim. Dumm nur, dass er die Heimfahrt antrat, ohne Tickets zu lösen. So wurde er wegen Schwarzfahrens erwischt und fiel auch noch auf, dass er die teuren Handys gestohlen hatte.

Seine seltsame Körperhaltung hat einen 17-jährigen Dieb bei einer Polizeikontrolle im Essener Hauptbahnhof verraten: Der mutmaßliche Schwarzfahrer aus Duisburg konnte seine Arme nicht heben, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Seine Armbewegungen ließen demnach darauf schließen, dass er etwas am Körper verbarg. Wie sich herausstellte, hatte er unter den Achseln je ein hochwertiges iPhone Xs und Xs Max versteckt.

Auf Nachfrage der Polizisten gab der Jugendliche zu, dass er die Geräte am Donnerstag in einem Handy-Shop in Bochum gestohlen hatte. Gegen den 17-Jährigen wird nun wegen schweren Diebstahls ermittelt.

(ce/afp)