Symbolbild: imago images / Westend61

Handelsvolumen zwischen Türkei und Afrika bei 22 Milliarden Euro

22.10.2020 20:30 Uhr

Das Handelsvolumen zwischen der Türkei und den Ländern auf dem afrikanischen Kontinent liegt bei rund 22 Milliarden Euro, erklärte der Vorsitzende des Wirtschaftsrats Türkei-Ruanda des Außenwirtschafsausschusses (DEIK), Erhan Barutoglu, bei einer Online-Konferenz des Verbands der türkischen Unternehmerinnen (KAGIDER).

Dort war im Rahmen der "Digitale Unterhaltungen"-Reihe das Treffen unter dem Motto: "Afrikanischer Kontinent – ein neuer Weg für Unternehmer". Dabei wurden vor allem die Möglichkeiten und das Potenzial betont, welches Afrika für türkische Unternehmen bringt. In den letzten Jahren sei das Interesse an der Türkei geweckt worden, was auf türkische Serien, die Eröffnung von Botschaften und Handelsdependancen auf dem Kontinent zurückzuführen sei. Aber auch die Bemühungen der Etablierung von Handelsbeziehungen scheinen nun Früchte zu tragen.

60 Prozent Handel mit Nordafrika

Den Großteil des Handelsvolumens – rund 60 Prozent - würden Geschäfte mit nordafrikanischen Ländern ausmachen. 35 Prozent der Geschäfte würden mit Ländern südlich der Sahara gemacht.

Die stellvertretende Vorsitzende des DEIK-Afrika-Bereichs und Vorsitzende des Türkei-Togo-Rats, Berna Akyildiz, erklärt, dass die Länder in Afrika die Türkei sehr mögen würden. "Afrikaner finden türkische Produkte sehr gut. Denn sie sind günstiger als europäische, aber qualitativ hochwertiger als chinesische Produkte. Und auch türkische Serien haben einen Einfluss darauf, dass die Afrikaner uns mögen", erklärte sie auf der Online-Konferenz. Deshalb strebe man auch eine weitere Verbesserung der bilateralen Beziehungen an, um das volle Potenzial des Handels zwischen Afrika und der Türkei ausschöpfen zu können.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.