dha

Handelsministerin Pekcan: OECD eröffnet Regionalbüro in Istanbul

30.10.2020 21:33 Uhr, von an

Die Covid-19-Pandemie hat die Weltwirtschaft anfälliger gemacht, weil sie sowohl Angebot als auch Nachfrage beeinflusse, sagte die türkische Handelsministerin Ruhsar Pekcan am 29. Oktober.

Bei einer Online-Sitzung des Ministertreffens der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) sagte sie, dass die Welt aufgrund der Pandemie mit beispiellosen Schwierigkeiten konfrontiert wurde.

Unnötige Hindernisse vermeiden

Sie erinnerte daran, dass Länder die Maßnahmen zur Abschwächung der Pandemie transparent handeln müssen, um unnötige Hindernisse für den Welthandel zu vermeiden. Die Pandemie habe gezeigt, dass die Abhängigkeit von bestimmten Regionen für die industriellen Produktionen enorme Risiken birgt und die globalen Wertschöpfungsketten mit dauerhaften Strukturproblemen konfrontiert würden.

Pekcan erklärte, dass die OECD in Istanbul ein Zentrum einrichten will, um ihre Arbeit in Regionen wie dem Balkan, dem Nahen Osten und Nordafrika besser koordinieren zu können. Das Zentrum soll Ende des Jahres eröffnet werden, fügte sie hinzu.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.