afp

Höwedes-Team gewann russischen Supercup

7.7.2019 14:12 Uhr

Lokomotive Moskau, Klub des ehemaligen Schalke-Kapitäns Benedikt Höwedes, hat den russischen Fußball-Supercup gewonnen. Ohne den 2014er-Weltmeister setzte sich Pokalsieger Lok in Moskau mit 3:2 (1:1) gegen Meister Zenit St. Petersburg durch.

Alexej Mirantschuk (78./81.) sicherte den Titel für den Höwedes-Verein. Fjodor Smolow (6.) hatte die Moskowiter in Führung gebracht. Sardar Asmoun (45.+2/52.) war Doppeltorschütze für St. Petersburg. "We made it", twitterte Höwedes am Sonntag und präsentierte ein Foto, das ihn mit dem Supercup in den Händen zeigte.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.