imago/LaPresse

Melbourne: Hamilton holt sich die erste Pole Position der Saison

16.3.2019 8:01 Uhr

Beim Saisonauftakt in Melbourne hat Lewis Hamilton in seinem Silberpfeil die erste Pole Position der Saison geholt. Auch beim Abschlusstraining verwies er Sebastian Vettel auf den zweiten Platz.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton hat sich die erste Pole Position der Saison gesichert. Im Qualifying zum Großen Preis von Australien (Sonntag, 6.10 Uhr MEZ/RTL und Sky) verwies der Mercedes-Pilot aus England seinen Teamkollegen Valtteri Bottas (Finnland) und den Heppenheimer Sebastian Vettel im Ferrari auf die Plätze. Vettels Rückstand auf seinen Dauerrivalen betrug dabei satte sieben Zehntel.

"Ich zittere noch. Das war so eng. Man kommt von den Tests aus dem Winter und weiß nicht, wo man steht. Unglaublich. Wir suchen die Perfektion", sagte Hamilton.

Vettel, dessen Ferrari nach den Eindrücken der Testfahrten in Barcelona als das stärkte Auto galt, kommentierte: "Ich weiß nicht, was los war. Die Strecke ist speziell, da kann immer was passieren. Aber ich hatte es mir anders herum vorgestellt. Mercedes ist der klare Favorit hier."

Es ist Hamiltons sechste Melbourne-Pole in Serie, gewonnen hat er im Rahmen dieser Serie bislang allerdings nur das Rennen 2015. Mit seiner 84. Karriere-Pole hat Hamilton zudem den Formel-1-Rekord weiter ausgebaut.

Nur ein elfter Platz für Hülkenberg

Der Emmericher Nico Hülkenberg kam im Renault nicht über den elften Startplatz hinaus.

Der britische Mercedes-Pilot verwies beim Abschlusstraining im Albert Park seinen Ferrari-Rivalen beim Sebastian Vettel mit 0,264 Sekunden Vorsprung auf den zweiten Platz. Dritter wurde Vettels neuer Teamkollege Charles Leclerc aus Monaco. Hamilton hatte bereits am Vortag die ersten beiden Übungseinheiten der Saison in Australien als Schnellster beendet. Der 34-Jährige hatte im Vorjahr seinen fünften WM-Titel gewonnen und ist erneut Top-Favorit.

Renault-Pilot Nico Hülkenberg aus Emmerich beendete das Training als Elfter knapp hinter seinem neuen Stallrivalen Daniel Ricciardo aus Australien. Weit abgeschlagen Letzter wurde der Pole Robert Kubica, der acht Jahre nach einem schweren Rallye-Unfall sein Comeback in der Formel 1 im unterlegenen Williams gibt.

Wer schnappt sich die Saison?

Der Grand Prix in Australien am Sonntag (6.10 Uhr MEZ/RTL und Sky) ist das erste von 21 Saisonrennen. Das WM-Jahr endet am 1. Dezember in Abu Dhabi. In den vergangenen fünf Jahren stellte Mercedes stets den Fahrer-Weltmeister und war auch Team-Champion. Bei den Testfahrten in Barcelona vor Saisonstart war allerdings Vettel der Schnellste. Der 31 Jahre alte Hesse hatte 2017 und 2018 den Auftakt in Melbourne gewonnen.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.