imago images / Motorsport Images

Hamilton gewinnt in Monte Carlo vor Vettel und Bottas

26.5.2019 17:06 Uhr

Beim großen Preis von Monaco konnte sich Weltmeister Lewis Hamilton den nächsten Sieg holen. Er gewann im Silberpfeil vor Sebastian Vettel im Ferrari und seinem Teamkollegen Valtteri Bottas. Damit hat Mercedes den sechsten Sieg in sechs Rennen geholt - allerdings diesmal ohne Doppelsieg.

Der Niederländer Max Verstappen im Red Bull fuhr zwar als Zweiter hinter Hamilton über die Ziellinie, kassierte aber wegen einer Kollision mit Bottas in der Boxengasse eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe und fiel auf Platz vier zurück. Nico Hülkenberg landete im Renault auf Platz 14.

"Dranbleiben"

"Das war ein hartes Rennen", sagte Vettel: "Ich hab immer nur gedacht: Dranbleiben." Seine Reifen seien kein Problem gewesen: "Es war ein tolles Ergebnis für uns, wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber das war ein Schritt in die richtige Richtung." Vettel gratulierte "den Jungs von Mercedes. Ich glaube, Niki wäre heute richtig happy gewesen."

Gekämpft wie Niki Lauda

Hamilton zeigte nach dem Rennen immer wieder auf seinen Helm im Niki-Lauda-Design: "Das war wahrscheinlich mein härtestes Rennen überhaupt, ich habe wie Niki gekämpft", sagte der Brite: "Wahrscheinlich zieht er heute seine Kappe für uns." In die Box wäre er trotz nachlassender Reifen am Ende "nie gekommen. Ich wäre auch auf den Felgen weitergefahren."

Der Niederländer Max Verstappen im Red Bull fuhr zwar als Zweiter hinter Hamilton über die Ziellinie, kassierte aber wegen einer Kollision mit Bottas in der Boxengasse eine Fünf-Minuten-Zeitstrafe und fiel auf Platz vier zurück. Nico Hülkenberg landete im Renault auf Platz 14.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.