imago images / Xinhua

Halep, Muguruza und Thiem im Viertelfinale in Melbourne

27.1.2020 10:04 Uhr

Die Weltranglisten-Dritte Simona Halep und Grand-Slam-Siegerin Garbine Muguruza sind ins Viertelfinale eingezogen. Auch Dominic Thiem hat den Sprung unter die besten Acht geschafft.

Halep gewann in Melbourne ihr Achtelfinale gegen die Belgierin Elise Mertens 6:4, 6:4. Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale bekommt es die Rumänin mit der Estin Anett Kontaveit zu tun. 2018 hatte Halep das Endspiel der Australian Open erreicht.

Muguruza besiegte die Niederländerin Kiki Bertens 6:3, 6:3. Die Spanierin, die 2016 die French Open und ein Jahr später in Wimbledon triumphiert hatte, wäre nächste Gegnerin von Angelique Kerber, falls die Kielerin ihr Achtelfinale gegen die Russin Anastassija Pawljutschenkowa gewinnt.

Erster Österreicher im Viertelfinale seit 18 Jahren

Bei den Herren erreichte der zweimalige French-Open-Finalist Dominic Thiem als erster österreichischer Tennisprofi seit 18 Jahren das Viertelfinale der Australian Open. Der Weltranglisten-Fünfte bezwang den Franzosen Gael Monfils in drei Sätzen 6:2, 6:4, 6:4.

Thiem hatte am Samstag während des Turniers das Ende der Zusammenarbeit mit dem früheren österreichischen French-Open-Gewinner Thomas Muster nach nur zwei Wochen bekannt gegeben. Als zuvor letzter Österreicher war Stefan Koubek 2002 in die Runde der besten Acht von Melbourne eingezogen.

Der Sauerländer Jan-Lennard Struff hat im Doppel-Wettbewerb die Chance auf den Einzug ins Halbfinale. Der Sauerländer setzte sich mit seinem finnischen Doppelpartner Henri Kontinen 7:5, 6:3 gegen den Franzosen Benoit Paire und Simone Bolelli aus Italien durch und zog ins Viertelfinale ein.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.