dpa

Halbschwester streitet Tat nicht ab

8.11.2019 13:11 Uhr

Zwar hat die 15 Jahre alte Halbschwester des ermordeten Dreijährigen in Detmold die Tat in den Vernehmungen nicht abgestritten, aber sich auf Erinnerungslücken berufen.

Sie halte sich selbst für die Täterin, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. "Als Motiv für die Tat ist davon auszugehen, dass die Beschuldigte in einem schwierigen familiären Umfeld lebte und eine tiefe Abneigung gegen den Halbbruder entwickelt hat", hieß es. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Detmold Haftbefehl wegen Mordes.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.