afp

Halbfinale des Copa del Rey ohne Barca und Real

7.2.2020 7:27 Uhr

Das Aus von Real Madrid und dem FC Barcelona schon im Viertelfinale des spanischen Fußball-Pokals ist eine echte Rarität. Erstmals seit der Saison 2009/2010 erreichte keiner der beiden Topklubs die Runde der letzten Vier. Vor zehn Jahren war Real sogar schon im Sechzehntelfinale am Drittligisten Alcorcon gescheitert, Barcelona unterlag im Achtelfinale dem FC Sevilla. Sevilla holte anschließend auch den Pokal.

Noch schlimmer erging es Barca und Real in der Saison 2004/2005: Erst scheiterte Barcelona schon in der zweiten Hauptrunde am damaligen Drittligisten UDA Gramenet, Real zog im Achtelfinale gegen Real Valladolid den Kürzeren.

Am Donnerstag war Real Madrid durch ein 3:4 (0:1) im eigenen Stadion gegen Real Sociedad San Sebastian ausgeschieden, anschließend verlor Barca bei Athletic Bilbao 0:1 (0:0). Der FC Granada und Zweitligist CD Mirandes standen bereits zuvor als Halbfinalisten fest.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.