epa

Hafturteil gegen Park Geun Hye wird geprüft

29.8.2019 13:49 Uhr

Vor einem Jahr wurde die ehemalige südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye wegen Korruption zu 25 Jahren Haft verurteilt. Nun muss das Urteil erneut geprüft werden.

Ein Jahr nach der Verurteilung der früheren südkoreanischen Präsidentin Park Geun Hye zu 25 Jahren Haft wegen Korruption muss das Urteil der Berufungsinstanz überprüft werden. Das Oberste Gericht in Seoul habe Teile des Urteils aufgehoben und den Fall an eine untergeordnete Instanz zurückverwiesen, berichteten südkoreanische Sender am Donnerstag.

Park war während ihrer Regierungszeit in einen massiven Skandal verwickelt, der im März 2017 zu ihrer Amtsenthebung führte. Gemeinsam mit ihrer langjährigen Vertrauten Choi Soon Sil hatte Park laut Gerichtsurteil unter anderem Unternehmen zu Spenden gedrängt. Diese flossen an zwei Stiftungen, die unter Chois Kontrolle standen.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.