imago images / onw-images

Haftbefehl gegen 18-Jährigen nach vorgetäuschter Enttäuschung

28.4.2019 22:57 Uhr

Ein 18-Jähriger und seine 13-jährige Bekannte planten eine vorgetäuschte Entführung des Mädchens, um Lösegeld zu verlangen. Jetzt wurde Haftbefehl gegen den 18-Jährigen erlassen.

Das sagte ein Polizeisprecher am Abend. Den Ermittlungen zufolge hatten das Mädchen und ihr mutmaßlicher Bekannter die Entführung vorgetäuscht, um Lösegeld vom Vater zu fordern. Dem 18-Jährigen werden Erpressung und das Vortäuschen einer Straftat vorgeworfen. Das strafunmündige Mädchen wurde dem Jugendamt übergeben. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft suchten rund 280 Polizisten einen Tag lang nach der Tochter und dem vermeintlichen Entführer.

(be/dpa)