Symbolbild: imago images / Panthermedia

Guinea: Piratenangriff auf türkisches Schiff, ein Seemann tot, 15 entführt

23.1.2021 22:09 Uhr

Bei einem Piratenangriff auf ein türkisches Frachtschiff vor der Küste Guineas wurde ein aserbaidschanischer Seemann getötet, 15 weitere Besatzungsmitglieder wurden entführt.

Das Schiff namens M/V Mozart befand sich auf dem Weg von Lagos nach Kapstadt und segelte rund 100 Seemeilen nordwestlich der afrikanischen Insel Sao Tome, als vermutlich nigerianische Piraten an Bord gingen. Ersten Berichten zufolge töteten die Piraten einen aserbaidschanischen Ingenieur und entführten 15 der 19 Seeleute.

Demnach sollen die Piraten auf Lösegeld aus sein. Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich 2019, als ein türkisches Frachtschiff angegriffen wurde und zehn türkische Besatzungsmitglieder als Geiseln genommen wurden. Später wurden sie freigelassen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.