dpa

Grüne sollen bei GroKo-Scheitern einspringen

22.12.2019 13:21 Uhr

Sollte die GroKo in Berlin scheitern, weil die SDP die Regierungs-Koalition verlässt, wären nach Ansicht von Markus Söder, CSU-Ministerpräsident in Bayern, die Grünen in der Regierungspflicht. Er sagte, die Partei könne sich nicht einfach so verweigern, sondern habe eine Verantwortung. Ob er das auch Christian Lindner und der FDP auf den Gabentisch legt?

"Wenn die SPD von sich aus die Regierung verlässt, dann wären erst einmal die Grünen gefordert, sich zu erklären", sagte er der "Welt am Sonntag". "Die Grünen könnten sich nicht einfach verweigern", betonte der CSU-Chef.

Mit den neuen SPD-Parteivorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans zeichnet sich ein Linksruck bei der SPD ab. Mit Spannung wird erwartet, welche Auswirkungen dies auf die große Koalition im Bund haben wird.

(ce/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.