Hürriyet

Gouverneur Yazici: Rund 450.000 ukrainische Touristen besuchten Antalya

11.11.2020 10:13 Uhr

Auch wenn der Covid-19-Ausbruch die Welt in vielen Bereichen lahmgelegt hat, besuchten dennoch zahlreiche Touristen die Urlaubsregion Antalya.

Der Gouverneur der Provinz, Ersin Yazici, berichtete, dass trotz der Coronavirus-Pandemie rund 450.000 ukrainische Touristen nach Antalya reisten. Er erklärte, dass die Zahl der ukrainischen Urlauber, die nach Antalya kommen würden, allmählich zunehme.

"Ich hoffe, wir werden unsere Gäste auch nach der Pandemie weiterhin in unserer Weltstadt Antalya begrüßen dürfen", fügte Yazici bei der Bekanntgabe der Daten hinzu.

Laut den weiteren Angaben von Yazici würden Behörden der Region alle Corona-Vorsichtsmaßnahmen treffen, sodass der Aufenthalt hier sicher sei. Die Gesundheit der Gäste sei ihnen schließlich sehr wichtig.

Treffen mit dem ukrainischen Konsul

Yazici tauschte sich auch mit dem Konsul der Ukraine in Antalya, Emir Rustamov, über die neuste Situation aus und gab bekannt, dass die beiden "befreundete Länder" seien.

Rustamov merkte an, dass dieses Jahr die beste Zeit in der Geschichte der Beziehungen zwischen der Ukraine und der Türkei sei.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.