Gorillas im Kongo durch Streit um Land gefährdet

20.10.2019 17:00 Uhr

Im Kahuzi-Biega-Nationalpark in der Demokratischen Republik Kongo kam es zuletzt immer wieder zu Konflikten zwischen Parkwächtern und Mitgliedern der ethnischen Gruppe der Pygmäen. Sie beanspruchen das Gebiet als das Land ihrer Vorfahren. Darunter leiden die gefährdeten Östlichen Flachlandgorillas.

(SE/AFP)