Hürriyet

Golddiebe brechen bei Juwelier ein - und verlieren die Beute

31.3.2020 20:36 Uhr

Im historischen Istanbuler Stadtviertel Fatih haben Diebe einen Juwelier ausgeraubt – und die Beute auf der Flucht verloren. Ob der oder die Täter noch andere Beute "retten" konnten, ist fraglich.

Der oder die Täter stiegen in die historische Bayezit Passage im Stadtteil Fatih über das Dach des Gebäudes ein und brachten reichlich Gold und Schmuck in ihren Besitz. Als sie erneut über das Dach flüchten wollten, verloren sie zwei Säcke voll mit Beute – ob sie noch mehr mitnehmen konnten, werde sich nach den Ermittlungen der Polizei feststellen lassen.

Die Tat geschah gegen 3:00 Uhr in der Nacht. Der oder die Räuber näherten sich mit dem Auto dem Eingang der Passage an der Kalpakcilar Caddesi und gelangten über das Dach in die Räume des Juweliers. Ob die Räuber gestört wurden oder sich bei ihrer Flucht einfach nur besonders ungeschickt angestellt haben, ist fraglich. Die Polizei hat die zwei Säcke voll Gold sichergestellt und weitere Ermittlungen aufgenommen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.