imago images / Moritz Müller

Gladbach scheidet nach Peinlich-Niederlage gegen Basaksehir aus

12.12.2019 23:02 Uhr

Das, was Borussia Mönchengladbach zuhause gegen den türkischen Underdog Basaksehir aus Istanbul zeigte, war schlicht unterirdisch schlecht und extrem peinlich. Hätte man sich so in der Bundesliga gegen den FC Bayern München präsentiert, man wäre sang- und klanglos untergegangen. Ein Zufallstreffer unter tatkräftiger Mithilfe von Keeper Yann Sommer sorgte kurz vor der Pause für das überraschende 1:1 und danach haben die Fohlen völlig ihren Faden verloren.

Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach ist in der Fußball-Europa-League völlig unerwartet schon nach der Vorrunde ausgeschieden. Die Truppe vom Niederrhein verpasste im letzten Spiel in der Gruppe J durch eine 1:2 (1:1)-Heimniederlage gegen Basaksehir die K.o.-Phase der besten 32 Mannschaften.

Mönchengladbach fiel durch seine erste Niederlage im eigenen Stadion nach sieben Pflichtspielheimsiegen in Serie in der Abschlusstabelle noch vom ersten auf den dritten Rang hinter die Türken und den italienischen Erstligisten AS Rom zurück. Der Führungstreffer durch Marcus Thuram (32.) konnte das Aus der Rheinländer angesichts der Gegentreffer durch Irfan Kahveci (44.) und Enzo Crivelli (90.) nicht verhindern.

(ce/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.