imago images / ZUMA Press

Giannis Antetokounmpo wertvollster NBA-Spieler

25.6.2019 10:09 Uhr

Auch wenn die Milwaukee Bucks im Finale der Eastern Conference ausgeschieden sind, wurde "The Greek Freak" Antetokounmpo zum wertvollsten Spieler der NBA in dieser Saison gewählt. Damit ist er der zweite Europäer nach Dirk Nowitzki, der die begehrte Auszeichnung in Empfang nehmen durfte.

Der 2,11 Meter große Star der Milwaukee Bucks hatte auf der Bühne im kalifornischen Santa Monica Tränen in den Augen, nachdem er bei der Wahl 941 Punkte und 78 von 101 möglichen Stimmen erhalten hatte.

Titelverteidiger James Harden von den Houston Rockets musste sich mit 776 Punkten und 23 Zählern mit Rang zwei begnügen. Mit 24 Jahren ist Antetokounmpo nach Derrick Rose und Michael Jordan der drittjüngste NBA-Profi, dem die Auszeichnung zuteil wird. Im Vorjahr war "The Greek Freak" - wie ihn die amerikanischen Fans nennen - bereits zum besten Europlayer von der Sportzeitung "Gazzetta dello Sport" geehrt worden.

27,7 Punkte und 12,5 Rebounds im Schnitt

In der abgelaufenen NBA-Hauptrunde kam er im Schnitt auf 27,7 Punkte und 12,5 Rebounds. Er trug auch in den Playoffs wesentlich dazu bei, dass seine Bucks erst im Halbfinale mit 2:4 am späteren NBA-Champion Toronto Raptors scheiterten. Milwaukee-Trainer Mike Budenholzer wurde zum "Coach of the Year" gekürt.

Die Altstars Larry Bird (62 Jahre/Boston Celtics) und Magic Johnson (59/Los Angeles Lakers) erhielten in Santa Monica die NBA Awards für ihr Lebenswerk. Rookie des Jahres wurde der 20 Jahre alte Slowene Luka Doncic, der bei den Dallas Mavericks an der Seite des nach der Saison zurückgetretenen Nowitzki seine erste Spielzeit in der NBA bestritten hatte. Nowitzki war 2007 zum wertvollsten Spieler gekürt worden.

(be/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.