IMAGO / ZUMA Wire

Gesundheitsministerium in der Türkei erwägt Wiedereröffnung von Restaurants

15.2.2021 8:52 Uhr

Angesichts der Aufrufe von Geschäftsinhabern sucht das türkische Gesundheitsministerium nach möglichen Lösungen, die den Weg für die Wiedereröffnung von Cafés und Restaurants im Land ermöglichen könnten.

Im Rahmen einer Reihe von Beschränkungen, die die Regierung verhängt hatte, um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen, wurden Restaurants und Cafés im November 2020 in der Türkei geschlossen. Lokale dürfen seitdem nur Imbiss- und Lieferservices anbieten. Eine Maßnahme, die nach Ansicht der Ladenbesitzer nicht ausreicht, um ihre Geschäfte am Leben zu erhalten. Geschäftsinhaber und Lokalbetreiber haben daher die Regierung nun aufgefordert, die Beschränkungen zu lockern und eine Wiedereröffnung unter bestimmten Regeln zuzulassen.

Als Reaktion auf die Bitten der Geschäftsinhaber prüft das türkische Gesundheitsministerium seither Optionen, unter welchen Bedingungen Restaurants und Cafés wiedereröffnet werden können. Nach einem betrachteten Szenario könnten laut dem Ministerium Restaurants und Cafés ihren Betrieb in den Provinzen und Distrikten derzeit erst wieder aufnehmen, wenn die Zahl der Covid-19-Fälle und die Todesfälle stärker zurückgehen würden. Die Behörden würden die Forderungen der Betreiber letztlich weiter erörtern, bevor sie eine Entscheidung bekannt geben würden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.