imago images / Sabine Gudath

Gesundheitsminister Koca: Uns erwarten noch viel schönere Tage

13.5.2020 9:48 Uhr

Kinder und Jugendliche in der Türkei dürfen seit Mitte März im Zuge der Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus nicht nach draußen – was natürlich für einigen Unmut bei den Kleinen sorgt. Doch am heutigen Mittwoch greift die erste Lockerung in den Ausgangsbeschränkungen: Von 11:00 bis 15:00 Uhr gehören die Parks und Spielplätze den Kindern unter 14 Jahren – allerdings müssen sie natürlich weiterhin auf die Soziale Distanzierung achten und Masken tragen.

Gesundheitsminister Fahrettin Koca schrieb am Mittwochmorgen auf dem Kurznachrichtendienst Twitter: "Heute zwischen 11:00 und 15:00 Uhr sind unsere Kinder und Jugendlichen wieder mit den Parks und Straßen vereint, die sie so vermisst haben. Enge Freunde treffen sich mit Abstand. Das Nachhausegehen wird ein bisschen schwerfallen. Aber vor uns liegen noch viel schönere Tage, langes Zusammensein. Für unsere Gesundheit müssen wir noch ein klein wenig selbstlos sein."

Lockerungen in den Ausgangsbeschränkungen

Bereits am Sonntag durften Bürgerinnen und Bürger über 65 Jahren zum ersten Mal seit Wochen nach draußen. Am Freitag sind dann, ebenfalls von 11:00 bis 15:00 Uhr die Jugendlichen zwischen 14 und 20 Jahren dran.

Die Reise- und Ausgangsbeschränkungen, die vor rund sechs Wochen für 31 Großstädte und Provinzen verhängt wurden, werden weiterhin Schritt für Schritt gelockert und gelten mittlerweile nur noch für 15 Großstädte, darunter Istanbul, Ankara und Izmir. Die Wochenendausgangssperre für diese Großstädte wird an diesem Wochenende über vier Tage gehen und den Feiertag der Jugend, des Sports und an das Gedenken an Atatürk am Dienstag, den 19. Mai umfassen.

(be)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.