imago images / Xinhua

Gesundheitsminister Koca: Türkei verzeichnet einen zweiten Coronavirus-Peak

24.10.2020 11:17 Uhr

Die Türkei verzeichet einen zweiten Covid-19-Höhepunkt in der anatolischen Kernregion mit einem gefährlichen Anstieg der Patientenzahl, teilte der türkische Gesundheitsminister Dr. Fahrettin Koca am Freitagabend mit.

"Die Pandemie befindet sich in Anatolien auf ihrem zweiten Höhepunkt. Wir stehen vor einem riskanten Anstieg", erklärte Koca auf einer Pressekonferenz nach einem Treffen mit örtlichen Beamten.

5 Millionen Dosierungen Corona-Impfstoff bis Dezember

Koca verkündete auch positive Nachrichten und berichtete, dass die Türkei davon ausgehe, bis Dezember etwa fünf Millionen Dosierungen eines Covid-19-Impfstoffs - möglicherweise eines aus China oder vom Pharmaunternehmen Pfizer - mit wenigen Nebenwirkungen zu haben.

"In Übereinstimmung mit unseren Erwartungen glauben wir, dass dieser Impfstoff im Dezember in der Türkei angewendet wird, wenn die Immunität gut entwickelt ist", sagte er.

Koca drängt weiter auf Corona-Maßnahmen

Nichtdestotrotz drängte Koca erneut auf fortgesetzte Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. "Wir müssen die Zeit, die wir draußen verbringen, minimieren. Bleibt zu Hause - bis auf unsere Berufe und Verpflichtungen", so die Angaben des Gesundheitsministers.

"Wenn die Menschen Schutzmaßnahmen vernachlässigen, wird der Winter für uns alle eine Zeit der Niederlage sein", fügte er hinzu.

Mit Blick auf die Grippesaison sagte Koca, dass die Türkei derzeit zweimal mehr Influenza-Impfstoffe erwirbt als im letzten Jahr und fügte hinzu: "Wir arbeiten daran, die Zahl auf drei Millionen oder sogar mehr zu erhöhen."

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.