Hürriyet

Gesundheitsminister Koca: Corona-Mutationen in der Türkei entdeckt

4.2.2021 11:56 Uhr

Zwei türkische Staatsbürger hätten sich laut dem türkischen Gesundheitsminister Fahrettin Koca am 3. Februar mit der südafrikanischen Mutation des Coronavirus infiziert, während ein Bürger die brasilianische Mutation habe. Ferner seien im Land derzeit 196 Fälle mit der britischen Mutation entdeckt worden.

Laut den Angaben des türkischen Ministers seien die Patienten mit den Mutationen isoliert worden. Nach den erneut steigenden Fällen werden die Maßnahmen gegen die Pandemie nun weiterhin befolgt werden müssen.

Koca betonte, dass sich einige dieser Mutationen schnell verbreiteten würden, und forderte die Bürger daraufhin dazu auf, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen und große Versammlungen zu vermeiden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.