imago images / Xinhua

Gesundheitsminister: Keine neuen Lockdowns in Istanbul geplant

15.10.2020 15:38 Uhr

Die Zahl der Corona-Fälle in Istanbul sei im letzten Monat um 50 Prozent gestiegen, während die Fälle in der Hauptstadt Ankara um 60 Prozent zurückgegangen seien, teilte der türkische Gesundheitsminister, Dr. Fahrettin Koca, am 14. Oktober mit.

Bei einer Pressekonferenz nach der Sitzung des Corona-Wissenschaftsrats berichtete Koca, dass insgesamt 490.480 Menschen, die ins Ausland reisen wollten, getestet wurden und bei 1.226 von ihnen Covid-19 diagnostiziert wurde.

Er hob in der Konferenz den frühen Gebrauch antiviraler Medikamente in der Türkei hervor und sagte: "Gibt es ein anderes Land auf der Welt, das Menschen mit frühen Symptomen kostenlos Medikamente zur Verfügung stellt?" Koca berichtete, dass allerdings auch mehr als 40.000 Mitarbeiter des Gesundheitswesens positiv auf das neuartige Virus getestet wurden und 107 von ihnen ihr Leben verloren hätten.

Feldscans in der Türkei

"Wir haben zuvor einen Feldscan mit etwa 153.000 Personen durchgeführt, um die Prävalenz und Immunität der Infektion zu messen", sagte Koca. Er betonte, dass nun am 15. Oktober ein Feldscan mit 153.000 Personen wiederholt werde, um die Prävalenz und den weiteren Immunstatus der Virusinfektion zu messen.

Koca merkte an, dass sie derzeit an einer Stichprobe arbeiten würden, die groß genug sei, um die gesamte Gesellschaft widerzuspiegeln. Er sagte, dass Menschen mit positiven Testergebnissen, die jedoch keine Symptome gezeigt haben, getestet werden. Aber auch Antikörpertests sollen durchgeführt werden, bei Personen, die das Virus bereits hatten, es aber nicht bemerkten. "Diese Studie wird uns eine Vorstellung von der gesamten Gesellschaft geben", sagte er.

Impfstoffe an Menschen getestet

Laut den Angaben von Koca werden derzeit Impfstoffversuche in der Türkei von einem Team von 600 Personen durchgeführt, die mit dem Coronavirus Science Committee des Gesundheitsministeriums verbunden sind. Die Gruppe würde an vier verschiedenen Arten von Impfstoffen arbeiten. Zwei der Impfstoffe würden sich jetzt in der Phase des menschlichen Teststadiums befinden.

Als Referenz zu den neuen Impfstoffen stellte Koca fest, dass in sieben Jahren ein Röteln-Impfstoff entwickelt wurde, in acht Jahren ein Keuchhusten-Impfstoff, in 20 Jahren ein Polio-Impfstoff, in 14 Jahren ein Influenza-Impfstoff und in 21 Jahren ein Tuberkulose-Impfstoff.

Keine weiteren Lockdowns in Istanbul geplant

Bezüglich neuer Lockdowns in der Metropole erklärte Koca, dass die Regierung keine Maßnahmen in Bezug auf Beschränkungen in Istanbul erwägen würden, und dass die Verhängung von Ausgangssperren derzeit nicht in Betracht gezogen werde.

Koca betonte zudem, dass bei den Corona-Zahlen im Land keine Zugeständnisse gemacht werden und dass die vom Ministerium bis heute angekündigten Zahlen korrekt seien.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.