imago images / agrarmotive

Gesundheitsminister: Ankunft des Impfstoffes aus China in der Türkei verzögert sich

27.12.2020 21:06 Uhr

Gesundheitsminister Fahrettin Koca hat mit der Öffentlichkeit via Twitter die Information geteilt, dass sich die Ankunft der in China bei Sinovac für die Türkei bestellten Impfdosen etwas verzögern wird. Beim chinesischen Zoll sind auf Grund von Covid-19 Probleme aufgetreten, welche die Abfertigung von Waren verzögern würden.

Minister Fahrettin Koca erklärte, dass die Impfstoffe, die voraussichtlich am Sonntagabend aus China eintreffen sollten, aufgrund der in Peking beobachteten Coronavirus-Fälle um einige Tage verzögert angeliefert werden. Minister Koca sagte: "Die Ankunft unserer Impfstoffe wurde um ein oder zwei Tage verschoben."

Gesundheitsminister Fahrettin Koca hat das Video der Impfstoffe, die eigentlich eintreffen sollten, über seinen Twitter-Account geteilt. Minister Koca teilte mit: "Aufgrund des Covid-19-Alarms in Peking und des Covid-19-Vorfalls im Pekinger Zoll wurde die Zollmobilität vorübergehend ausgesetzt. Aus diesem Grund hat sich die Ankunft unserer Impfstoffe, die voraussichtlich nach Zollverfahren freigegeben werden, um ein oder zwei Tage verzögert. Wir werden die Entwicklungen weiter übermitteln."

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.