Symbolbild: imago images/Ukrinform

Gespräche zwischen Russland und Ukraine über Gastransit

26.12.2019 14:52 Uhr

Nach ihrer Grundsatzvereinbarung auf den künftigen Gastransit zur Versorgung Europas Russland und die Ukraine weiter an dem konkreten Vertragswerk. Die abschließenden Gespräche zwischen dem russischen Staatskonzern Gazprom und dem ukrainischen Energieversorger Naftogaz waren am Donnerstag in Wien geplant.

An diesem Freitag könne das Dokument unterschriftsreif sein, hatte Naftogaz-Direktor Juri Witrenko zuvor mitgeteilt. Auch die russische Seite hatte bestätigt, dass im Grunde alle Fragen geklärt seien. Einen genauen Termin für die Unterzeichnung gab es noch nicht.

Wirtschaftsminister Altmaier vermittelte

Russland und die Ukraine hatten bereits am vergangenen Donnerstag die Einigung unter Vermittlung der EU und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) verkündet. Am Samstag hatten beide Seiten auch erstmals die Details genannt. Demnach soll der neue Vertrag für die kommenden fünf Jahre gelten. Der aktuelle Zehn-Jahres-Vertrag läuft am Dienstag (31.12.2019) aus. Die Zeit drängt deshalb.

(an/dpa)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.