DHA

Geschützte Van-Katzen brachten letzten Wurf des Jahres zur Welt

10.9.2020 8:37 Uhr

Van-Katzen sind für ihre verschiedenen Augenfarben und ihr weißes Fell weltbekannt. In der Türkei werden die schönen Tiere in der "Van-Katzen-Villa" an der Yüzüncü Yil-Universität (YYÜ) sorgfältig gepflegt und gezüchtet. Dort stehen sie unter Schutz, doch Besucher sind hier immer willkommen und können mit den Kätzchen Zeit verbringen – zumindest war das vor der Corona-Pandemie noch so.

Essenszeit für die Katzenbabys in der "Villa" (Bild: DHA)

Die Van-Katzen-Villa, die zu jeder Jahreszeit zahlreiche Besucher hat, ist dieses Jahr wegen der Coronavirus-Krise für eine Weile geschlossen gewesen. Erst im Juni durften Menschen mit dem Normalisierungsprozess im Land die süßen Tiere wieder besuchen. Allerdings müssen sich die Besucher hier nun an die strengen Corona-Maßnahmen halten wie beispielsweise das Tragen der Masken halten - ohne Maske darf hier nämlich keiner rein.

Letzten Van-Katzenbabys des Jahres

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie gab es jedoch nicht nur Änderungen bei den Besuchern. In diesem Jahr gab es in der Villa des Weiteren eine Verzögerung in der Brutzeit der Katzen. Der Direktor des Van-Katzen Forschungs- und Anwendungszentrums sagte, dass die Geburten und die Züchtungen der Tiere aufgrund der Pandemie verlangsamt wurden, um kein Gesundheitsrisiko für die Menschen und die Tiere darzustellen. Daher hätten viele Van-Katzen gerade erst mit der Geburt begonnen. Die Verringerung der Anzahl der Nachkommen sei an der Stelle doch als normal anzusehen.

"Eine Runde kuscheln mit Mama!" (Bild: DHA)

In der Katzen-Villa in Van gäbe es in diesem Jahr um die 25 Katzenjungen. Nun seien dort die letzten Kittens des Jahres 2020 geboren worden.

(gi)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.