imago images / RHR-Foto

Geschmackloses Fan-Plakat erschüttert Bartra

27.4.2019 21:36 Uhr

Beim Revierderby wurde es geschmacklos: Schalke-Fans hielten beim Spiel ein Plakat hoch, welches "Freiheit für Sergej W." forderte. Der Attentäter wurde im vergangenen Jahr zu 14 Jahren Haft wegen seines Anschlags auf den BVB-Mannschaftsbus 2017 verurteilt worden. Der damalige Dortmunder Marc Bartra hat erschüttert auf das Plakat reagiert.

"Nicht zu tolerieren, inakzeptabel und traurig. Ich hoffe die zuständigen Behörden werden angemessen reagieren", twitterte Bartra, der bei dem Anschlag am Arm verletzt wurde: "Eine Sache ist die Rivalität im Fußball, eine andere Sache ist, Freiheit für jemanden zu fordern, der mit dem Leben von 28 Menschen gespielt hat."Bartra hatte bei seiner Aussage vor Gericht in bewegenden Worten erklärt, dass der Anschlag sein Leben verändert habe. "Ich bin froh, noch am Leben zu sein", sagte er damals und berichtete von wiederkehrenden Albträumen. Bartra war Anfang 2018 von Dortmund zu Betis Sevilla gewechselt.

(be/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.