Hürriyet

Geschäftsbedingungen in der Türkei verbessern sich

5.11.2020 16:08 Uhr, von an

In acht der zehn überwachten Kategorien haben sich die Geschäftsbedingungen im September in der Türkei verbessert, wie aus den PMI-Daten der Industriekammer Istanbul hervorgeht.

"Eine universelle Ausweitung des Personalbestands zum ersten Mal seit fast drei Jahren zeigt, dass die Erholung in der türkischen Fertigungsindustrie gut vorangekommen ist und dass die Unternehmen von ihrer Nachhaltigkeit überzeugt genug sind, um Arbeitsplätze zu schaffen," sagte Andrew Harker, Wirtschaftsdirektor bei IHS Markit.

Zögern auf der Nachfrageseite

Nur auf der Seite der Nachfrage sind die Firmen noch zögerlich, neues Personal einzustellen. Verbraucherorientierte Sektoren wie Bekleidungs- und Lebensmittelhersteller schaffen wenig Arbeitsplätze im Gegensatz zu Herstellern von chemischen Stoffen, Kunststoffen und Gummi.

"Viel liegt an der Erholung der Lieferketten in den Schlüsselbereichen", sagte er: "Dies müsse man für den Rest des Jahres und das Jahr 2021 beobachten."

Die Daten werden anhand eines Fragebogens erhoben, der von 800 Herstellern in der Türkei ausgefüllt wird. Für zehn Fertigungskategorien wie Nachfrage, Kapazität, Preise und Einkauf sind Daten verfügbar.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.