DHA

Genclerbirligi schlägt Ankaragücü im Hauptstadt-Derby

23.2.2020 16:43 Uhr, von Chris Ehrhardt

Wie könnte man das Interkontinental-Derby am 23. Spieltag in der türkischen Süper Lig zwischen Fenerbahce Istanbul und Galatasaray Istanbul besser einleiten als mit dem Hauptstadt-Derby am Nachmittag zwischen Genclerbirligi Ankara und MKE Ankaragücü? Es war über die komplette Spielzeit ein Match auf Augenhöhe, das am Ende aber mit Genclerbirligi einen verdienten Sieger hatte.

Die ersten 45 Minuten im Eryaman Stadion liefen recht ereignislos ab. Genclerbirligi war jedoch stets etwas präsenter, hatte beim Ballbesitz die Nase vorne und versuchte häufiger als Ankaragücü, auch den Abschluss zu suchen. Dabei wurde augenfällig, dass sich Genclerbirligi sich seltener Abspielfehler leistete, als dies beim Gegner der Fall war. Doch in der ersten Hälfte nutzten die Hausherren den Vorteil nicht.


Auch in den zweiten 45 Minuten änderte sich das Bild nicht. Ankaragücü war bemüht, das Spiel des Gegners zu stören, ohne dabei wirklich in die Initiative zu gehen und dadurch Gefahr vor dem Kasten des Schweden Kristoffer Nordfeldt zu erzeugen. Das taten die Hausherren jedoch regelmäßig und in der 74. Minute war das Bemühen von Erfolg gekrönt. Der Franko-Ivorer Giovanni Sio markierte mit seinem Treffer zum 1:0 für Genclerbirligi Ankara das Tor des Tages und sicherte seinem Team die drei wichtigen Punkte, um sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen.

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.