afp

Geldregen auf Autobahn ruft Polizei auf den Plan

24.6.2019 15:22 Uhr

Geldregen auf der Autobahn: Autobahnpolizisten haben knapp 3000 Euro Bargeld am Montag auf der A 57 bei Krefeld-Oppum in Nordrhein-Westfalen gefunden. Autofahrer hatten die Geldscheine auf der Fahrbahn bemerkt und die Ordnungshüter verständigt, wie die Polizei in Düsseldorf mitteilte.

Die Streifenbeamten fanden zunächst mitten auf der Fahrbahn eine Geldbörse mit vier 500-Noten und einem 200-Euro Schein. Auf dem Seitenstreifen verteilt entdeckten die Polizisten verstreut über zwei Kilometer weitere 655 Euro Bargeld, Debit- und Kreditkarten sowie einen Führer- und einen Fahrzeugschein. Wie sich später herausstellte, hatte ein 57-Jähriger womöglich bei einem Stopp an einer Autobahnraststätte seine Geldbörse auf dem Autodach vergessen. Der Mann erhielt Geld und Börse zurück.

(gi/afp)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.