imago images / Pro Sports Images

Geht Sokratis vom FC Arsenal in die Türkei zu Fenerbahce nach Kadiköy?

2.1.2021 11:01 Uhr

Der FC Arsenal scheint kurz davor zu sein, den Abgang eines weiteren Spielers nach dem Ausscheiden von Sead Kolasinac zum FC Schalke 04 zu sichern. Die Gunners gaben am Donnerstag bekannt, dass Kolasinac im Januar für den Rest der Saison zum Bundesligisten Schalke wechseln wird. Und jetzt hat Berichten zufolge Verteidiger Sokratis Papastathopoulos eine Einigung mit dem türkischen Klub Fenerbahce Istanbul erzielt.

Sokratis wurde, wie Mesut Özil, Anfang dieser Saison aus den Kadern der Premier League und der Europa League von Arsenal ausgeschlossen. Der griechische Nationalspieler hat seit seinem Einsatz beim FA Cup-Finalsieg gegen Chelsea im August nicht mehr für die Gunners gespielt. Der 32-Jährige hat seit seiner Ankunft im Sommer 2018 insgesamt 69 Spiele für Arsenal bestritten. Es scheint jedoch, dass er zum letzten Mal das berühmte rot-weiße Trikot angezogen hat. Laut türkischen Medienberichten bestehe eine Vereinbarung zwischen Sokratis und Fenerbahce.

Ein Verein aus der Serie A, der SSC Neapel, der im vergangenen Sommer Sokratis nicht kaufen konnte, soll ebenfalls wieder im Rennen um den Innenverteidiger spielen. Aber Fenerbahce soll dem Spieler einen attraktiveren Deal angeboten haben. Sokratis könnte Arsenal im Sommer ablösefrei verlassen. Arsenal-Coach Mikel Arteta sagte auf seiner Pressekonferenz am Donnerstag, er wolle seinen Kader im Januar verkleinern.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.