DHA

Galatasaray verliert zuhause zwei Punkte gegen Kellerkind Kayserispor

23.11.2020 19:49 Uhr

Im Montagsspiel der türkischen Süper Lig hatte Rekordmeister Galatasaray Istanbul im Heimspiel gegen Kellerkind Kayserispor zu den beiden führenden Teams in der Tabelle – Alanyaspor und Ortsrivale Fenerbahce – aufzuschließen. Dafür musste aber ein Sieg her. Den schafften die Löwen trotz drückender Überlegenheit und knapp 73 Prozent Ballbesitz nicht. Am Ende war es 1:1, das Galatasaray oben nicht half und Kayseri unten keinen echten Vorteil brachte.

Es war eine massiv einseitige Partie am Bosporus. Galatasaray drückte, hatte extrem oft den Ball und spielte auch sehr gefällig – bis zum Angriffsdrittel. In der "Red Zone" von Kayserispor war die Luft raus und jede zündende Idee fehlte, den Abwehrriegel zu durchbrechen. Die beste Chance gab es in der 21. Minute. Da traf Ryan Donk mit einem Kopfball ans Gebälk. Das war es dann aber auch an Chancen, bei denen dem Zuschauer am TV der Torschrei im Hals stecken blieb. Es gab viele Ecken, zehn für den Rekordmeister der Türkei im ganzen Match, aber zählbar war davon nichts. So ging es mit einem für die Löwen enttäuschenden 0:0 in die Kabinen.

Nach der Pause hatte man darauf gehofft, dass Coach Fatih "Imperator" Terim seinem Team einen "Game Plan" mit aufs Spielfeld gegeben hätte. Fehlanzeige. Aber zumindest durften die Löwen dann doch noch jubeln – im Grunde sogar gleich doppelt. In der 62. Minute holte sich Mugdat Celik von Kayserispor die zweite Gelbe ab und musste das Feld verlassen. Den fälligen Elfer verwandelte Mbaye Diagne (63. Minute) sicher zur Führung – 1:0. Mit der vorherigen Feldüberlegenheit und einem Feldspieler mehr auf dem Platz, hätte eigentlich wenig schiefgehen sollen – hätte. Doch Gustavo Campanharo (71. Minute) besorgte aus dem Nichts den Treffer zum Ausgleich – 1:1. Damit war das Spiel im Grunde auf den Kopf gestellt. Die Löwen drückten zwar weiter, aber hinten machte Kayseri dann dicht. So blieb es beim 1:1 und Galatasaray hatte zwei wichtige Punkte verspielt.

(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.