DHA

Galatasaray und Fraport Antalyaspor trennen sich torlos in Istanbul

2.1.2021 19:21 Uhr

Zum Abschluss des auf drei Tage ausgelegten 16. Spieltages in der türkischen Süper Lig fanden am Samstagabend zwei Matches statt. Dabei siegte Aufsteiger Hatayspor 2:1 gegen Konyaspor. In Istanbul spielte zeitgleich Galatasaray gegen Fraport Antalyaspor – ohne Lukas Podolski gegen seinen Ex-Klub in der Startelf, dafür aber mit Nuri Sahin von Beginn an – und musste unbedingt siegen, um Antalyaspor wieder vom Spitzenplatz zu verdrängen. Doch die Partie blieb am Ende farb- und torlos.

In Hatay an der Grenze zu Syrien fand ein unterhaltsames Spielchen zwischen beiden Teams statt. Artem Kravets (33. Minute) sorgte für das 0:1 und damit für die Gästeführung. Die konnte aber Aaron Boupendza (43. Minute) noch vor dem Seitenwechsel mit dem 1:1 ausgleichen. Dabei blieb es auch bis zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte kippte Hatayspor das Spiel dann komplett zu seinen Gunsten. Aaron Boupendza (68. Minute) besorgte mit seinem Doppelpack den Treffer zum 2:1 und sicherte seinem Team damit drei Heimpunkte, die vorerst den fünften Tabellenplatz bedeuten.


In Istanbul zog sich die Partie zwischen Rekordmeister Galatasaray und den Gästen aus der Urlaubsprovinz Antalya ziemlich in die Länge. Antalyaspor trat sehr defensiv auf und bei den Löwen fehlte der richtige Drive – oft auch unterbunden von taktischen Fouls des Gegenübers – um in der Box der Gäste Dampf zu machen. So ging man mit einem torlosen Remis in die Katakomben. Galatasaray kam recht giftig aus der Kabine und das war es dann auch, was zu einem Schiri-Pfiff führte. In der 51. Minute musste mit Rot im Gepäck den Platz verlassen und er schwächte sein Team nachhaltig, dass nun gegen einen defensiv ausgerichteten Gegner mit neun Feldspielern lange Wege gehen musste. Galatasaray mühte sich zwar weiter, war dabei aber vielfach extrem umständlich und leicht ausrechenbar, da man primär über die linke Angriffsseite attackierte. So zog sich das Spiel und es fielen keine Treffer in Istanbul. Damit ist die Tabellenführung erst einmal weg. Nun lauert sicher Besiktas auf drei Punkte beim Tabellenletzten Kayserispor, wodurch die Schwarzen Adler am Ortsrivalen und Alanyaspor vorbeiziehen würde.


(ce)

0 Kommentare

Bitte geben Sie den Aktivierungscode ein, der an Ihre E-Mail-Adresse gesendet wurde.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.

Sie müssen angemeldet oder registriert sein, um mitzudiskutieren.